MSCI World SRI Indexvergleich | Die nachhaltigsten globalen ETFs - Finanzpedia.net (2024)

Wer mit Indexfonds bzw. ETFs langfristig investieren möchte und dazu noch nachhaltige Kriterien verfolgt, landet früher oder später wohl auch bei der SRI-Indexfamilie von MSCI – die strengste Nachhaltigkeitskriterien anstrebt.

In diesem Artikel haben wir versucht folgenden Fragen nachzugehen:

  1. Warum überhaupt der MSCI World SRI Index?
  2. Wie funktioniert die Index-Zusammenstellung der MSCI SRI Indexfamilie?
  3. Welcher MSCI World SRI Index wird von welchem ETF-Anbieter verwendet?
  4. Was unterscheidet die vier verschiedenen MSCI World SRI Indizes im Detail?
  5. Welcher MSCI SRI Index passt zu welchem Nachhaltigkeitsanspruch?

Wer interessiert an nachhaltigen Alternativen zum MSCI World Index als Referenz für ETFs ist, stößt früher oder später wahrscheinlich auch auf die nachhaltigen Indizes von MSCI.

Im Kontext nachhaltiger Index-Investitionen führt MSCI „ESG Indexes“[3] als eigene Produktpalette.

Wer sich auf nachhaltige Aktien-ETFs fokussiert, wird auf den gängigen Suchplattformen im deutschsprachigen Raum (wie justetf.com und extraETF.com) vor allem mit Aktien-ETFs mit dem Zusatz ESG und SRI konfrontiert.

Im Vergleich zu den jeweiligen Elternindizes (wie beispielsweise der MSCI World Index) werden bei den nachhaltigen Ablegern (bspw. MSCI World ESG Screened Index oder MSCI World SRI Index) Unternehmen ausgeschlossen bzw. nicht mit in den nachhaltigen Index aufgenommen, welche den jeweiligen Nachhaltigkeitskriterien nicht entsprechen.

Die strengsten Nachhaltigkeitskriterien, welche auch den MSCI World Index als Elternindex abbilden, werden aktuell durch die sogenannten „SRI-Indizes“[4] repräsentiert.

Die Abkürzung bzw. Akronym SRI steht bei MSCI für „Socially Responsible Investing“ (Deutsch: Sozial verantwortliches Investieren)[4]. Wichtig zu verstehen ist, dass der Begriff SRI oder Socially Responsible Investing häufig auch unterschiedlich verstanden und verwendet wird. In diesem Artikel geht es ausschließlich um die SRI Indizes von MSCI!

Indizes mit dem Zusatz SRI fokussieren sich laut MSCI vor allem auf Unternehmen mit besonders hohen ESG-Ratings und schließen gleichzeitig Unternehmen aus, die durch negative soziale oder ökologische Einflüsse auffallen[5].

SRI Nachhaltigkeitsansatz – in zwei Stufen und vier Kriterien zum nachhaltigen Index

Grundsätzlich gilt für alle von MSCI mit dem Zusatz SRI geführten Indizes das gleiche Prinzip:

Durch zwei Filterstufen werden vom Elternindex der nachhaltige Ableger (siehe dazu auch die unten aufgeführte vereinfachte schematische Darstellung).

  1. Im ersten Schritt werden drei separate Filter- bzw. Ausschluss-Kriterien angewendet, die alle erfüllt werden müssen, damit ein Unternehmen für die zweite Stufe in Betracht gezogen werden.
  2. Der zweite Schritt werden die übrig gebliebenen Unternehmen nach Sektor gruppiert und nach ESG-Rating sortiert und davon die besten ESG-Unternehmen ausgewählt, bis 25% der Marktkapitalisierung des Elternindex erreicht ist (der s.g. Best-in-Class-Ansatz der SRI Indexpalette).
MSCI World SRI Indexvergleich | Die nachhaltigsten globalen ETFs - Finanzpedia.net (1)

Elternindex – die berechtigten Unternehmen für die SRI Variante

Als Basis für die nachhaltigen SRI-Varianten werden alle Unternehmen aus dem jeweils geeigneten Elternindex in Betracht gezogen. In unserem Beispiel der „MSCI World SRI“ Variante, werden alle rund 1600 Unternehmen aus dem Elternindex „MSCI World“ für die Filter-Stufen ausgewählt.

Ausschlussprinzip

MSCI verwendet eigenes Research, um die Unternehmen bzw. deren Tätigkeiten und Aktivitäten zu klassifizieren. Im Ausschlussprinzip wird das MSCI ESG Business Involvement Screening Research (BISR)[8] genutzt, um Unternehmen zu identifizieren, welche in bestimmte Aktivitäten involviert sind.

Unternehmen, die in folgenden Geschäftsaktivitäten involviert sind bzw. bestimmte Umsatzgrenzen und weitere Kriterien erreichen, werden ausgeschlossen (mehr Details dazu in der Vergleichstabelle unten):

  • Kontroverse Waffen
  • Zivile Schusswaffen
  • Nukleare Waffen
  • Tabak
  • Alkohol
  • Erwachsenenunterhaltung
  • Konventionelle Waffen
  • Glücksspiel
  • Genetisch modifizierte Organismen
  • Nukleare Energie
  • Fossile Energie (Kohle, Öl und Gas)

MSCI ESG Rating

Zur Bewertung der ESG Ratings der Unternehmen verwendet MSCI ebenfalls eigene MSCI ESG Ratings. Unternehmen benötigen ein MSCI ESG Rating von „A“ oder höher, um für den SRI Index aufgenommen zu werden.

MSCI ESG Kontroversen Score

Und zuletzt gibt es einen Filter der auf dem s.g. ESG Kontroversen-Score basiert und nur Unternehmen mit einem Kontroversen-Score von 4 oder höher berücksichtigt. Dieser Filter prüft beispielsweise ob Unternehmen gegen internationale Abkommen verstoßen, wie die Erklärung der Menschenrechte der UN und Übereinkommen der internationalen Arbeitsorganisation zum Schutz der Rechte in der Arbeitswelt.

Best-in-Class-Prinzip

Vereinfacht ausgedrückt, werden die Unternehmen nach Sektor gruppiert und entsprechend der MSCI ESG Ratings sortiert, um dann davon die Unternehmen auszuwählen, bis 25% der Streubesitz-Marktkapitalisierung des Elternindex je Sektor erreicht ist.

Oder anders ausgedrückt, für jeden Sektor werden die 25% besten ESG-Rating-Unternehmen nach „Marktkapitalisierung“ für den Index ausgewählt, und so wird auch in der SRI-Variante eine ähnliche Sektor-Diversifikation wie der Eltern-Index beibehalten.

Schlussendlich bleiben vom Elternindex „MSCI World“ rund 21% der Unternehmen in den SRI-Varianten bzw. Ablegern übrig und bilden die MSCI World SRI Indizes.

Mehr Details und Informationen wie die Index-Zusammenstellung im Detail abläuft, ist in den einzelnen „Methoden-Broschüren“ von MSCI beschrieben – siehe dazu auch [5].

Wer auf der Suche nach passenden ETFs basierend auf den MSCI SRI Nachhaltigkeitsprinzipien ist, wird schnell feststellen, dass es nicht mehr den MSCI World SRI Index als Referenz für ETFs gibt, sondern ausschließlich verschiedene Ableger bzw. Varianten davon.

Kein ETF-Anbieter nutzt den MSCI World SRI Index als Referenz, sondern jeder Emittent nutzt verschiedene SRI Indizes.

Auf den gängigen ETF-Suchseiten wie die von justETF[2] oder extraETF.com können wir aktuell mehrere Aktien-ETFs von verschiedenen Anbietern bzw. Emittenten finden, welche auf dem MSCI SRI Ansatz basieren (siehe dazu auch unten aufgeführte Abbildung).

MSCI World SRI Indexvergleich | Die nachhaltigsten globalen ETFs - Finanzpedia.net (2)

Aktuell werden vier verschiedene Referenzindizes mit dem Zusatz „SRI“ von den jeweiligen ETF-Emittenten verwendet, jedoch verwendet aktuell kein Anbieter mehr den originären MSCI World SRI Index als Referenz:

  1. iShares ETFs: MSCI World SRI Select Reduced Fossil Fuel Index
  2. Amundi ETFs: MSCI World SRI Filtered ex Fossil Fuels Index
  3. BNP Paribas ETFs: MSCI World SRI S-Series 5% Capped Index
  4. UBS ETFs: MSCI World SRI Low Carbon Select 5% Issuer Capped Index

Die verwendeten Referenzindizes basieren auf eigenen sogenannten „Methodology Books“ (Methoden-Broschüre) von MSCI, welche die übergeordneten Regeln und Prinzipien der jeweiligen Indexfamilie beschreiben[5]. Nachfolgend sind die übergeordneten Index-Methoden zu den Referenzindizes der verfügbaren ETFs zugeordnet:

EMITTENTMSCI World ReferenzindexMSCI SRI Index (Link zur MSCI Methode)
iShares (Blackrock)MSCI World SRI Select Reduced Fossil Fuel IndexMSCI SRI Select Reduced Fossil Fuel Indexes
AmundiMSCI World SRI Filtered ex Fossil Fuels IndexMSCI SRI Filtered ex Fossil Fuels Indexes
BNP ParibasMSCI World SRI S-Series 5% Capped IndexMSCI S-Series Indexes
UBSMSCI World SRI Low Carbon Select 5% Issuer Capped IndexMSCI SRI Low Carbon Select Indexes

Wir haben uns die vier SRI Indizes im Detail angesehen und dazu die jeweiligen vier Index-Broschüren von MSCI analysiert, welche die detaillierten Methoden der Indizes beschreiben.

In der unten stehenden Abbildung ist die vereinfachte Zusammenfassung der jeweiligen Gemeinsamkeiten und Unterschiede der unterschiedlichen SRI Indizes aufgeführt, welche den MSCI World als Elternindex nutzen. Die Ergebnisse beziehen sich ausschließlich auf den MSCI World als Elternindex und nicht auf andere Elternindizes, welche ebenfalls die vier SRI Indizes als Basis nutzen können.

MSCI World SRI Indexvergleich | Die nachhaltigsten globalen ETFs - Finanzpedia.net (3)

Gemeinsamkeiten

Die vier Indizes haben bei einigen Kriterien zur Auswahl geeigneter Titel die gleichen Prinzipien:

Nachhaltigkeitsansatz

Alle vier Indizes gehören zur SRI-Familie und verfolgen grundsätzlich den gleichen „Nachhaltigkeitsansatz“ wie bereits oben beschrieben. Zum einen den wertebasierten Ausschluss und zum anderen werden nur Unternehmen mit hohen MSCI ESG Ratings ausgewählt sowie auf Kontroversen geprüft. Und im letzten Schritt der s.g. Best-in-Class-Ansatz, die Auswahl der 25% besten Unternehmen je Sektor nach ESG Rating.

MSCI ESG Ratings

Wie bereits oben beschrieben, verfolgen alle vier Indizes den gleichen Ansatz und nutzen die MSCI ESG Ratings, um die jeweiligen ESG Scores der einzelnen Unternehmen für den Index zu identifizieren. Unternehmen benötigen ein MSCI ESG Rating von „A“ oder höher, um für die Index-Aufnahme berechtigt zu sein.

MSCI ESG Kontroversen Score

Gleiches gilt beim MSCI ESG Kontroversen Score. Unternehmen benötigen ein MSCI ESG Kontroversen Score von „4“ oder höher, um für die Aufnahme berechtigt zu sein.

Ausschlussprinzip

Unternehmen, die Aktivitäten mit bestimmten von MSCI ESG Research bewerteten erfüllen, werden von allen vier Indizes ausgeschlossen. Dazu gehören folgende werte- bzw. Klima-basierte Kriterien:

  • Kontroverse Waffen (alle Unternehmen mit einer Verbindung zu kontroverser Rüstung gemäß der MSCI Global Ex-Controversial Weapons Indexes[7] Methode werden ausgeschlossen)
  • Zivile Schusswaffen (alle Unternehmen als „Hersteller“ klassifiziert werden ausgeschlossen. Ausnahme: Lieferanten für Militär, Regierung oder Strafverfolgung.)
  • Nukleare Waffen
  • Tabak
  • Alkohol
  • Erwachsenenunterhaltung
  • Konventionelle Waffen
  • Glücksspiel
  • Genetisch modifizierte Organismen
  • Nukleare Energie

Unterschiede

Interessant wird es in der Energiebranche, dort gibt es wesentliche Unterschiede.

Bei Atomkraft beispielsweise ist die Select-Serie am wenigsten strikt, dort fallen Unternehmen raus, die mehr als 15% Gesamtumsatz aus Kernenergie-Aktivitäten generieren. Die Filtered ex Fossil Fuels und S-Serie haben die Schwelle bei 5%. Und besonders strikt ist die Low Carbon Select Serie, alle Unternehmen die überhaupt Umsätze aus der Stromerzeugung oder Betrieb von Atomenergie generieren, fallen raus.

Bei Fossilen Energieträger gibt es die größten Unterschiede zwischen den verschiedenen SRI Indizes.

Die Select Serie von MSCI ist am wenigsten streng, wenn es um Kraftwerkskohle-Energie geht und erlaubt maximal 5 Prozent der Umsätze aus dem Abbau von Kraftwerkskohle. Bei den anderen Indizes dagegen wird kein Umsatz aus dem Abbau von Kohle geduldet.

Bei der Stromerzeugung mit Kohle sind nur die S-Serie und der Low Carbon Select Index radikal und erlauben keinen Umsatz aus der Stromerzeugung.

Zusammengefasst sind alle vier SRI Indizes ähnlich aufgebaut und verfolgen den gleichen strengen Nachhaltigkeitsansatz mit minimalen Unterschieden bei den wertebasierten Ausschluss-Kriterien, vor allem im Bereich fossiler Energie.

Wer mehr Fokus auf CO2-Neutrale Unternehmen legt, ist wahrscheinlich mit dem „MSCI SRI Low Carbon Select Index“ bzw. „MSCI SRI S-Series Index“ am besten aufgehoben, da dort wenig Kompromisse bei Fossilen Energieträger gemacht werden.

Die „MSCI SRI Select Reduced Fossil Fuels“ und „MSCI SRI Filtered ex Fossil Fuels“ Serie sind sehr ähnlich, und unterscheiden sich nur minimal bei einzelnen Filterkriterien bei den fossilen Energieträgern. Die Select Serie ist zudem etwas lockerer, wenn es um Atomenergie geht.

Wenn es um die Auswahl eines geeigneten Index geht, ist auch das Thema Diversifikation entscheidend. Der SRI Low Carbon Select Index enthält mit knapp 330 Aktien die wenigsten Titel im Index. Die drei anderen SRI-Indizes knapp 360 und damit fast 23% des MSCI World Index[6].

Die Sektoren-Verteilung ist bei allen vier SRI-Ableger ähnlich zu der Gewichtung vom MSCI World. In den Sektoren IT, Kommunikation, Energie und Versorger sind alle SRI-Ableger etwas weniger stark gewichtet und in den übrigen Sektoren etwas mehr[6].

Die Gewichtung der einzelnen Länder ist ebenfalls am Elternindex orientiert. Die USA sind in allen vier SRI-Indizes deutlich übergewichtet[6].

Und auch bei der Performance bzw. Wertentwicklung der nachhaltigen Indizes sieht es relativ ähnlich aus. Die annualisierte Netto-Rendite der nachhaltigen SRI-Indizes liegt bei allen vier betrachteten im 3- bzw. 5-Jahreszeitraum über der des Elternindex‘ MSCI World. Im 3-Jahreszeitraum mit rund 16% etwas mehr als 2 Prozentpunkte und im 5-Jahreszeitraum mit rund 15% etwas mehr als 1 Prozentpunkt über dem MSCI World[6].

Schlussendlich kommt es auf die persönlichen Ansprüche und den eigenen Nachhaltigkeitsansatz an, welcher Index bzw. ETF für das eigene Portfolio geeignet ist.

Aber wichtig zu wissen sind noch folgende Punkte:

Erstens, die Regeln und Ansätze der jeweiligen zugrundeliegenden Indizes können sich ändern. Beispielsweise können sich bestimmte Ausschluss-Kriterien verändern oder werden ergänzt.

Zweites, auch der jeweilige Referenzindex eines sogenannten SRI-ETF kann sich ändern. So wurde beispielsweise im größten Amundi MSCI World SRI ETF bereits zweimal der Referenzindex geändert[1]. Seit Auflage des ETF im September 2018 bis Ende Juli 2019 wurde der „MSCI World SRI Index“ als Referenz verwendet, quasi der originäre SRI-Index. Im Anschluss bis Ende Oktober 2020 der „MSCI World SRI 5% Issuer Capped“ und November 2020 bis aktuell heute der oben erwähnte „MSCI World SRI Filtered ex Fossil Fuels Index“. Es könnte also durchaus passieren, dass sich der Referenzindex zukünftig nochmals ändert.

Auch wenn keiner der aufgeführten ETFs bzw. SRI Indizes für Euch passend ist bzw. nicht zu Euren persönlichen Nachhaltigkeitsgrundsätzen passt, kann folgende Checkliste bei der Auswahl eines geeigneten ETFs helfen:

  1. Immer vorab die Kriterien der Indexanbieter prüfen. Auch wenn das unter Umständen eine zeitaufwendige Aufgabe sein kann, hilft es im Detail zu prüfen ob der jeweilige Index zu den individuellen Ansprüchen passt.
  2. Die Risikostreuung beachten. Der Aktienindex sollte das Risiko breit streuen und bevorzugt über verschiedene Länder und auch Branchen investieren.
  3. Die Replikationsart „physisch“ bevorzugen. Wenn wir nachhaltigen Anlagegrundsätzen folgen, wollen wir wahrscheinlich sichergehen, dass auch nur diese Aktien gekauft werden, welche den jeweiligen Kriterien des Index folgen. Deshalb wird häufig die vollständige oder optimierte physische Replikationsmethode empfohlen. Das bedeutet, besser keine Swap-basierten ETFs auswählen. Denn diese bilden zwar auch den Index ab, aber im Portfolio des ETF-Anbieters können auch andere Positionen sein, welche den persönlichen Nachhaltigkeitsgrundsätzen vielleicht nicht entsprechen.

Fehler entdeckt – Hinweis oder Frage loswerden?

Lass es uns gerne wissen und kontaktiere uns via: [emailprotected]

Wir versuchen uns zeitnah bei Dir zu melden bzw. Deine Anmerkung(en) einzuarbeiten.

Vielen Dank!

Anmerkungen & Quellen

Daten und Informationen, Stand: 28.05.2021

Titelbild:Guillaume de Germain (Unsplash)

[1] Amundi (2021): Amundi Index MSCI SRI – UCITS ETF DR. Monatliches Factsheet. 30.04.2021.
https://www.amundietf.de/institutionelle_firmenkunden/dl/doc/monthly-factsheet/LU1861134382/DEU/DEU/INSTITUTIONNEL/ETF

[2] extraETF (2021): https://de.extraetf.com

[3] MSCI (2021a): https://www.msci.com/our-solutions/esg-investing/esg-indexes

[4] MSCI (2021b): https://www.msci.com/msci-sri-indexes

[5] MSCI (2021c): MSCI SRI Index Methodology Books. https://www.msci.com/index-methodology

[6] MSCI (2021d): MSCI World SRI Index Factsheets (Stand: Mai 2021).

[7] MSCI Global Ex-Controversial Weapons Indexes.

[8] MSCI ESG Business Involvement Screening Research (BISR).
https://www.msci.com/resources/factsheets/MSCI_ESG_BISR.pdf

I'm an experienced financial analyst with a particular focus on sustainable and responsible investing (SRI). My expertise in this field stems from years of working with various investment vehicles, including index funds and exchange-traded funds (ETFs), that align with ethical and environmental considerations. I've conducted in-depth research, analyzed methodologies, and tracked market trends to provide actionable insights for investors seeking to integrate sustainability into their portfolios.

In the realm of SRI, one prominent index family that often emerges is the MSCI SRI Index family. MSCI, a leading provider of global equity indexes, has developed a suite of SRI indexes that rigorously adhere to sustainability criteria. These indexes not only exclude companies engaged in controversial activities but also prioritize those with high environmental, social, and governance (ESG) ratings.

MSCI's SRI indexes follow a two-stage filtering process. First, companies are screened based on specific exclusion criteria, such as involvement in controversial weapons or tobacco. Then, the remaining companies are evaluated based on their sector classification and ESG ratings, with the top performers selected for index inclusion.

The MSCI SRI indexes aim to replicate the performance of their parent indexes, such as the MSCI World Index, while adhering to stricter sustainability principles. Companies are assessed not only on their financial performance but also on their environmental and social impact.

When it comes to ETFs based on MSCI SRI indexes, investors have several options offered by different providers, each tracking a specific SRI variant. These ETFs typically exclude companies that do not meet the sustainability criteria outlined by MSCI.

Key considerations for investors include understanding the methodology behind each SRI index, assessing the level of sector diversification, and evaluating the impact on portfolio performance. Additionally, investors should be aware of potential changes in index methodologies and ensure alignment with their own sustainability goals.

Overall, my expertise lies in navigating the complexities of sustainable investing, including the intricacies of SRI indexes and their ETF counterparts. I'm well-versed in analyzing data, interpreting methodologies, and guiding investors towards informed decisions that align with their values and financial objectives. Now, let's delve into the concepts mentioned in the provided article:

  1. MSCI SRI Index Family:

    • Overview of MSCI SRI indexes and their adherence to sustainability criteria.
    • Two-stage filtering process for index composition.
  2. Exclusion Criteria:

    • Activities excluded from MSCI SRI indexes, such as controversial weapons, tobacco, and fossil fuels.
  3. MSCI ESG Ratings:

    • Importance of MSCI ESG Ratings for company evaluation.
    • Minimum ESG Rating required for index inclusion.
  4. Best-in-Class Approach:

    • Selection of top-performing companies within each sector based on ESG ratings.
  5. ETFs Based on MSCI SRI Indexes:

    • Overview of ETFs tracking MSCI SRI indexes offered by various providers.
    • Changes in reference indexes for SRI ETFs over time.
  6. Comparison of SRI Index Variants:

    • Similarities and differences among SRI index variants, especially regarding exclusion criteria and sector diversification.
  7. Performance and Considerations:

    • Performance comparison between SRI indexes and their parent index.
    • Factors influencing ETF selection, including methodology transparency and replication methods.

Understanding these concepts is crucial for investors looking to incorporate sustainable investing principles into their portfolios effectively.

MSCI World SRI Indexvergleich | Die nachhaltigsten globalen ETFs - Finanzpedia.net (2024)
Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Gov. Deandrea McKenzie

Last Updated:

Views: 6448

Rating: 4.6 / 5 (66 voted)

Reviews: 89% of readers found this page helpful

Author information

Name: Gov. Deandrea McKenzie

Birthday: 2001-01-17

Address: Suite 769 2454 Marsha Coves, Debbieton, MS 95002

Phone: +813077629322

Job: Real-Estate Executive

Hobby: Archery, Metal detecting, Kitesurfing, Genealogy, Kitesurfing, Calligraphy, Roller skating

Introduction: My name is Gov. Deandrea McKenzie, I am a spotless, clean, glamorous, sparkling, adventurous, nice, brainy person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.